zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

22. November 2017 | 17:53 Uhr

Kommentar : Baustellen mit Bedacht

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 01.Apr.2014 | 12:48 Uhr

Keine Frage, wer auf ein gut funtionierendes Straßennetz Wert legt, der darf auch Baustellen nicht zum Teufel wünschen. Da auch Straßen- und Radwege nicht für die Ewigkeit gebaut sind, kommen wir um Reparaturen nicht herum.

Das ist allerdings kein Freibrief für Planer und Straßenbauer, die Nerven derjenigen, die auf eben diese Wege angewiesen sind, unnötig zu strapazieren. Warum man für wenige Meter Radweg den Ring gleich für 14 Tage einschnüren muss, ist kaum nachvollziehbar. Warum die Arbeiten am Radweg nicht mit der Baustelle der Stadtwerke koordiniert werden, die demnächst den Hansaring für die Verlegung der Fernwärmeleitung aufreißen, auch nicht. Wenn schon wenige Meter Radweg für Staus auf dem Ring sorgen, welchen Verkehrsstress haben wir dann zu erwarten, wenn es auf den Großbaustellen im Stadtzentrum – Stichwort Holsten-Galerie – erst richtig losgeht?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen