zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

17. August 2017 | 20:19 Uhr

Grossflecken : Baustelle ist schneller fertig

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Absperrungen wurden schon verkleinert / Die Freigabe ist in einigen Tagen geplant

Neumünster | Es gibt mal gute Nachrichten aus dem Baustellenbereich: Schneller als gedacht sind die Stadtwerke mit dem Verlegen der Fernwärmeleitung vom Rathaus bis zur Hälfte des Großfleckens am Klatsch-Palais fertig. Die Absperrungen sind bereits zurückgebaut und sollen in einigen Tagen ganz verschwinden. Ursprünglich war die Freigabe erst für den 2. Juni geplant.

„Es ist alles unkompliziert, professionell und reibungslos verlaufen“, sagte gestern Projektleiter Benjamin Treptau von den SWN über die Arbeit der ausführenden Firmen. Und das, obwohl das Verlegen des Granits eine schweißtreibende und anstrengende Arbeit ist. Nachdem der Graben von 1,50 Tiefe zugeschüttet wurde, musste jeder rund fünf Kilogramm schwere Stein einzeln von Steinsetzern wie Ralph Holzhäuser gesetzt werden. „Gerade bei der Hitze ist das keine leichte Sache“, erklärte der Straßenbauer gestern beim Einsetzen der letzten Steine. An drei Stellen (vor Rossmann, Tabak Schmahl und Tresen Total) müssen noch kleinere Flächen beendet und abgenommen werden.

Nach dem Abbau der Holstenköste (8. bis 11. Juni) beginnen dann am 13. Juni die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt auf dem nördlichen Großflecken bis zur Kieler Brücke.

Übrigens: Auf Reste des ehemaligen Fußgängertunnels unter dem Großflecken in Höhe der Holstenstraße sind die Bauarbeiter nicht gestoßen. „Darüber sind wir allerdings auch ganz froh“, sagte Benjamin Treptau.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 19.Mai.2017 | 08:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen