Bauprofi aus Brandenburg

Hendrik Raasch
Hendrik Raasch

von
06. Mai 2015, 16:14 Uhr

Er macht nicht gern viel Aufhebens drum, aber wenn’s auf der DOC-Baustelle an der Oderstraße irgendwo klemmt, ist er gefragt: Hendrik Raasch (52) ist als Polier auf der 35-Millionen Euro-Baustelle für das reibungslose Zusammenspiel aller Gewerke verantwortlich. Bislang hat das alles gut geklappt“, versichert der Bauprofi, den so schnell nichts aus der Ruhe bringen kann. Immerhin kann der gebürtige Brandenburger inzwischen auf mehrere Jahrzehnte Bauerfahrung verweisen. Seit 1993 ist der gelernte Maurer beim Baukonzern Strabag unter Vertrag, der als Generalunternehmer auch die Erweiterung des DOC hochzieht. Um den Bau tatsächlich jederzeit begleiten zu können, hat sich der Brandenburger in der Travestraße einquartiert. Nur am Wochenende fährt er derzeit zu seiner Frau nach Neutrebbin, ein kleiner Ort mit 1000 Einwohnern. Dabei könnte er auch in Neumünster gut leben, lobt der Brandenburger. Vor allem die Innenstadt und das Klatsch-Palais haben es ihm angetan: „Eure Stadt ist nett!“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen