zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. August 2017 | 09:55 Uhr

Bankkaufmann bastelt gerne an Computern

vom

In der Schule hatte Volker Dubberke (54) in Mathematik meist schlechte Noten. Und trotzdem war ihm schon früh klar, dass er einmal Bankkaufmann werden wollte. "Ich hatte auch noch Koch als Berufswunsch. Aber der Wille, mit und für Menschen zu arbeiten, war am Ende größer", sagt der Kundenberater der Sparkasse. Bei dem Kreditinstitut ist der verheiratete Vater von zwei erwachsenen Kindern und Opa von zwei Enkeln aus Winseldorf (Kreis Steinburg) ein klassisches Eigengewächs. Dort absolvierte er bereits seine Ausbildung und arbeitete danach unter anderem 25 Jahre in der Filiale Kellinghusen. 2001 wechselte Dubberke nach Neumünster. Hier ist er jetzt für das elektronische Banking zuständig, was dem begeisterten Computer-Bastler sehr entgegen kommt. "Ich habe zwar zuhause nur einen PC, aber der wird regelmäßig aufgerüstet", sagt er. Sein weiteres Hobby ist die Musik: Dubberke spielt Gitarre und singt Gospel.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen