Lebensgefährlicher Leichtsinn : Bahnhof Neumünster: Jugendlicher springt für Internetfotos ins Gleis

Beamte der Bundespolizei beendeten die dumme Aktion, bevor ein Zug kam.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
08. April 2020, 11:05 Uhr

Neumünster | Am Dienstagabend gegen 22.45 Uhr beobachteten Bundespolizisten einen jungen Mann, der vom Bahnsteig im Bahnhof Neumünster ins Gleis sprang. Ein Begleiter filmte dieses lebensgefährliche Fehlverhalten auch...

üumNetnesr | Am dansgieeDnbat engeg 5.242 rUh ceeebnttboah diilpBzuetsnosne eenni jegunn nanM, der vom nshgtBeia im hfhnoBa temunrsüNe nis eisGl .agsnpr iEn releietBg eflmit isdees ersihehegcefäblln teehlnvlhraeF uhac conh. ccrekwelhleiGsüi akm gearde enik Z.ug

Dei Bnemtea eiletn talu ulMttgiein trsofo muz Beangtshi nud etelstln die dbeeni Jdlugcnenhie zru Rdee. Der r6äheJg-1i gab n,a ied tsoFo ins reIntnte etnlles uz eowlnl. iEn woeeiBotfs nkonet setehgrci ndre,we achdna vsraesaentnl dei nesnBzieipdtsoul eid öunLschg edr amnefhA.nu hNca eciendrlighnri eernhgulB eübr dei nrheeaGf mi aBbncrihhee ileeßvrne die enibed nnlcuJgedeih dne Bafhhn.o Dme h6Jenä1r-ig othdr ochn neie eAe.nigz

TXMLH lkoBc | uhlitrlnioBaotmc üfr kr Aliet

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert