zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

26. September 2017 | 03:54 Uhr

Tierpark : Bärentag kam sehr gut an

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Rund 1500 Besucher bekamen gestern viele Informationen rund um Braun-, Eis-, Wasch- und Nasenbären. Im Bärenquiz gab es kniffelige Fragen.

shz.de von
erstellt am 29.Jun.2015 | 06:00 Uhr

Neumünster | Im Tierpark war gestern der Bär los, und das nicht nur im übertragenen Sinn. Rund 1500 Besucher informierten sich am Bärentag über die vier Arten der Raubtiere, die an der Geerdtsstraße 100 leben: Braun-, Eis-, Wasch- und Nasenbären. Bei bestem Wetter gab es viele Aktionen für Groß und Klein.

Während diverser Schaufütterungen erklärten die Tierpfleger dem Publikum die Lebens-, Fress- und Paarungsgewohnheiten der Säugetiere. Am zentralen Informationsstand vor dem Elchgehege bei Marcel Luck bildeten sich immer wieder Menschentrauben. Hier konnten die Kinder wie Waschbären im Sand nach Nüssen, Fröschen (aus Stein), aber auch Steinen wühlen und mussten dann entscheiden, ob das geeignete Nahrung ist oder nicht. Kopfskelette von Eis- und Braunbären, Fellproben und Modelle von Tatzenabdrücken vermittelten einen Eindruck über die Umfänge der sanften Riesen. Einen kleinen Stoffeisbären hatte Luck dabei, um zu zeigen, wie klein Eisbären bei ihrer Geburt sind. „Unsere Gäste sind sehr wissbegierig“, sagte der Tierpfleger, der sonst in der Zooschule arbeitet.

Bei den Kindern kam das kostenlose Bärenquiz mit manch kniffeligen Fragen gut an. Wer nicht wusste, wie schwer Eisbär Kap ist, konnte aber an den Hinweistafeln fündig werden. Keinen Zweck hatte es allerdings, das Eisbär-Maskottchen zu fragen, das durch den Park wanderte. Josefine Schwarzenberger war schon zur Öffnung um 10 Uhr ins weiße Kostüm geschlüpft und verteilte an die ersten 100 Kinder kostenlose Teddybären. Doch Sprechen wollte das sehr beliebte „Schmusetier“ nicht. Bei der Elchterrasse konnten die Kinder zudem kleine Kunstwerke filzen und im Affenhaus trat der Kaspar auf.

„Wir wussten gar nichts vom Bärentag, finden aber toll, was hier angeboten wird“, erklärten Stella und Karsten Doschek aus Kaltenkirchen, die mit den Töchtern Katja (5) und Finja (1) gekommen waren. Ähnlich äußerten sich auch Petra und Klaus Schwarzer aus Hamburg mit Sohn Till (7): „Das ist eine tolle Aktion. Wir haben unseren Spaß.“

„Wir sind zufrieden, und die Besucher waren es auch. Es gab viele positive Rückmeldungen“, erklärte am Abend auch Viola Effenberger, Verwaltungschefin des Tierparks. Auch im nächsten Jahr soll deshalb wieder ein Bärentag stattfinden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen