Neumünster : Autos demoliert: Polizei greift Jugendliche auf

Es entstand an den Wagen ein Sachschaden in Höhe von 2500 Euro.
Es entstand an den Wagen ein Sachschaden in Höhe von 2500 Euro.

Am Dienstag wurden auf dem Schleusberg mehrere Fahrzeuge beschädigt.

shz.de von
28. August 2018, 17:40 Uhr

Neumünster | Strafanzeigen wegen Sachbeschädigungen hat die Polizei am frühen Dienstagmorgen gegen drei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren geschrieben.

Zuvor hatte ein Zeuge um 2.12 Uhr den Notruf gewählt, weil er durch Lärm auf dem Schleusberg wach geworden war. Die eingesetzte Funkstreife konnte feststellen, das dort zwei Autos beschädigt wurden. Gestohlen wurde nichts. Der Zeuge gab eine genaue Personenbeschreibung von drei jungen Leuten ab, die nach den Beschädigungen durch Pahls Gang Richtung Wasbeker Straße geflohen waren. Bei der Fahndung entdeckte eine weitere Funkstreife gegen 2.45 Uhr dann einen brennenden Altpapiercontainer und eine angeschmolzene Restmülltonne. Die Berufsfeuerwehr löschte die Flammen. Eine dritte Funkstreife traf im Bereich Friedrichstraße / Färberstraße schließlich drei Jugendliche an, auf die die Täterbeschreibung des Zeugen zutraf. „Die Polizei geht davon aus, dass das Trio für die Sachbeschädigungen verantwortlich ist“, sagt Polizeisprecher Rainer Wetzel. Der Gesamtschaden liegt bei 2500 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen