zur Navigation springen

Unfall : Autofahrerin raste in die Grünböschung

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Retter fanden Unfallwagen erst im zweiten Anlauf

shz.de von
erstellt am 06.Jun.2016 | 08:15 Uhr

Neumünster | Bei einem Verkehrsunfall auf der Südumgehung ist gestern Nachmittag eine Autofahrerin leicht verletzt worden. Die Frau war mit ihrem Wagen Richtung Autobahn unterwegs, als sie gegen 15 Uhr in Höhe DOC aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und in die Böschung raste.

Unfallzeugen alarmierten Polizei und Rettungskräfte. Die Feuerwehr rückte mit dem Rüstzug aus. Wegen der ungenauen Ortsangaben der ortsfremden Anrufer und weil die Frau mit ihrem Wagen tief in die Grünböschung eingetaucht war, konnten die Retter den Unfallort aber erst im zweiten Anlauf ausfindig machen. Die Fahrerin hatte Glück im Unglück, sie war nur kurze Zeit eingeklemmt und konnte, leicht verletzt von Passanten an den Rettungsdienst übergeben werden.

Die Feuerwehr musste mit Motorsägen die Büsche zurückschneiden, um das Auto bergen zu können. Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die Südumgehung komplett gesperrt.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen