zur Navigation springen

Behinderungen auf A7 : Autobahn und Zubringer gesperrt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

In der Nacht vom 28. auf den 29. November ist die A7 zwischen Neumünster-Nord und -Mitte dicht. Auch am Zubringer wird gebaut.

Neumünster | Autofahrer müssen sich am kommenden Wochenende auf Behinderungen einstellen. Von Sonnabend, 28. November, 21 Uhr, bis Sonntag, 29. November, 9 Uhr, wird die Autobahn 7 zwischen den Abfahrten Neumünster-Nord und Neumünster-Mitte voll gesperrt sein. Der Grund: Für den Neubau der Brücke am Prehnsfelder Weg und hier speziell für die Herstellung des Überbaus muss ein Traggerüst aufgestellt werden.

Dafür müsse die Autobahn für zwölf Stunden gesperrt werden, teilte Via Solutions Nord, die Projektgesellschaft für den Ausbau der Autobahn auf sechs Fahrspuren, mit. Zeitgleich nutzt der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr die Gunst der Stunde für eigene Asphaltierungsarbeiten am Autobahnzubringer Neumünster-Nord.

Von Neumünster aus kommend können Autofahrer zwar weiter die Autobahnauffahrt Richtung Kiel und Flensburg, nicht aber die Auffahrt Richtung Hamburg benutzen. Die Fahrbahn der ehemaligen B 205 und jetzigen Landesstraße 328 Richtung Nortorf ist in diesem Abschnitt voll gesperrt. Als Umleitung ist die alte Rendsburger Straße (Kreisstraße) über Krogaspe vorgesehen. Die Asphaltierungsarbeiten sind allerdings stark von der Witterung abhängig. Gegebenenfalls müssen sie daher auch auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden, teilte die Stadt dazu mit.

„Unsere Planungen sind lange im Voraus kommuniziert. Es macht also Sinn, dass der Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr seine Baumaßnahme mit unserer koordiniert“, sagte Christian Merl, der Sprecher von Via Solutions Nord, auf Nachfrage.

Während der Sperrzeit der Autobahn wird als Ausweichroute von Süden folgende Strecke empfohlen und ausgeschildert sein: Von der Abfahrt Neumünster-Mitte geht es über die Bundesstraße 430/Wasbeker Straße weiter über Roonstraße und Viktoriastraße zur Rendsburger Straße und den Autobahnzubringer zur Abfahrt Neumünster-Nord. Der Hansaring ist wegen der Erneuerung des Fernwärmenetzes gesperrt und fällt daher als Umleitung aus. Autofahrer aus dem Norden gelangen in umgekehrter Richtung bis zu der Abfahrt Neumünster-Mitte.

Laut den Planungen von Via Solutions Nord soll der Neubau der Brücke am Prehnsfelder Weg Ende des ersten Quartals 2016 abgeschlossen sein. Witterungsbedingt könne es aber durchaus zu Verschiebungen im Bauablauf kommen. Wenn die Brücke fertig ist, werden die Traggerüste wieder abgebaut. Auch dafür wird eine weitere Vollsperrung der Autobahn nötig sein.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Nov.2015 | 17:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen