Grossenaspe : Auto landete im Gestrüpp

Zwischen den Bäumen hatte sich der BMW verfangen. Die Feuerwehrleute mussten das Auto freischneiden, um den Fahrer aus dem Wrack befreien zu können.
1 von 2
Zwischen den Bäumen hatte sich der BMW verfangen. Die Feuerwehrleute mussten das Auto freischneiden, um den Fahrer aus dem Wrack befreien zu können.

Unfall bei Brokenlande: Zwei Menschen wurden schwer verletzt. Die Straße war zwei Stunden gesperrt.

von
09. März 2016, 08:00 Uhr

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der ehemaligen B 4 sind gestern am frühen Nachmittag bei Brokenlande zwei Männer schwer verletzt worden. Der Rettungshubschrauber landete.

Ein BMW-Geländewagen war mit einem Pkw der Marke Nissan kollidiert, dann von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Beide Fahrer waren in den Wracks eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mit hydraulischem Gerät befreit werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Großenaspe und Hasenkrug. Um an den BMW-Fahrer überhaupt heranzukommen, musste ein Baum abgesägt und viel Strauchwerk entfernt werden.

Zwei Notärzte – einer davon war per Hubschrauber an die Unfallstelle gebracht worden – versorgten die Verletzten. Ein Fahrer kam schließlich nach Neumünster ins Krankenhaus. Der andere wurde per Hubschrauber nach Hamburg gebracht. Die Autos wurden später abgeschleppt.

Für die umfangreichen Bergungsarbeiten und weil der Hubschrauber landen musste, wurde die Straße in der Zeit von 13.30 bis 15.30 Uhr voll gesperrt. Es bildeten sich längere Staus in beide Richtungen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen