Unfall auf der Autobahn : Auto kam ins Schleudern

Ein schwer Verletzter wurde mit dem Hubschrauber abgeholt.
Ein schwer Verletzter wurde mit dem Hubschrauber abgeholt.

Der Rettungshubschrauber flog einen schwer Verletzten in die Klinik.

von
01. Mai 2015, 14:00 Uhr

Neumünster | Überhöhte Geschwindigkeit war möglicherweise die Ursache für einen schweren Unfall auf der Autobahn 7, bei dem am Donnerstagnachmittag vier Menschen zum Teil schwer verletzt wurden. Ein Wagen war offenbar ins Schleudern gekommen, der Fahrer eines nachfolgenden Autos konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Die Autobahn Richtung Hamburg wurde auf Höhe der Auffahrt Neumünster-Süd für eine dreiviertel Stunde gesperrt, als dort der Rettungshubschrauber landete. Es bildete sich ein langer Stau.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen