Tungendorf : Auto gerät unter Kieslaster

Nur noch Schrottwert hat der Ford, der bei dem Zusammenstoß mit dem schweren Kieslaster mehrere Meter mitgeschleift wurde. Der Fahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Seine Frau auf dem Beifahrersitz blieb unverletzt.
1 von 2
Nur noch Schrottwert hat der Ford, der bei dem Zusammenstoß mit dem schweren Kieslaster mehrere Meter mitgeschleift wurde. Der Fahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Seine Frau auf dem Beifahrersitz blieb unverletzt.

Der 79-jährige Pkw-Fahrer kam leicht verletzt ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus

shz.de von
28. Mai 2015, 06:30 Uhr

Neumünster | Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten kam es gestern Vormittag in der Eichenallee in Tungendorf: Auf der Kreuzung mit der Rotdornallee kollidierte gegen 11 Uhr ein Ford Kombi mit einem schwerem Kieslaster. Bei dem Aufprall verkeilte sich der Ford so unglücklich unter dem   Laster, dass er mehrere Meter mitgeschleift und dabei schwer beschädigt wurde.

Der 79-jährige Fahrer des Fords, der von rechts kam und Vorfahrt hatte, wurde ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus gebracht. Seine Ehefrau, die auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, kam mit dem Schrecken davon.

Bei dem Zusammenstoß wurde der Dieseltank des Lkw aufgerissen, Kraftstoff lief aus. Zusätzlich zum Rettungswagen musste deshalb auch ein Hilfeleistungsfahrzeug der Berufsfeuerwehr anrücken. Die Feuerwehrleute streuten Bindemittel aus und fingen den Dieselkraftstoff in einem Fass auf, um Umweltschäden zu verhindern.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen