zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

18. Oktober 2017 | 04:06 Uhr

Grossharrie : Auto brannte nach Unfall aus

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Wagen kam in einer Rechtskurve von der Straße ab. Fahrer blieb unverletzt.

shz.de von
erstellt am 22.Okt.2013 | 09:00 Uhr

Da fuhr ein Schutzengel mit: Ein 21-jähriger Autofahrer hat gestern am späten Vormittag auf der Strecke zwischen Großharrie und Neumünster-Einfeld einen schweren Unfall wie durch ein Wunder ohne Verletzungen überstanden.

Obwohl sein Wagen in Flammen aufging, nachdem er gegen einen Baum geprallt war, konnte der Mann aus eigener Kraft und ohne Blessuren aus dem Wagen aussteigen.

Der junge Mann war alleine mit seinem BWM von Großharrie nach Neumünster unterwegs und kurz vor war Ortseingang Neumünster in einer Rechtskurve nach links abgekommen, wühlte dort den Seitenstreifen auf und fuhr einen Leitpfahl um. Das Gegenlenken des Fahrers fiel dann offenbar etwas zu heftig aus, und der Wagen schoss über den rechts von der Straße verlaufenden Radweg, um schließlich den Baum zu streifen. Die dabei am Fahrzeug entstandenen Schäden lösten den Brand im Motorraum aus. Zum Glück konnte der Fahrer sich rechtzeitig aus dem Auto befreien.

Das Feuer zerstörte den Wagen weitgehend, noch bevor die Berufsfeuerwehr Neumünster zur Stelle sein konnte. Die Beamten brachten das Feuer rasch unter Kontrolle. Während ihres Einsatzes wurde der Großharrier Weg von der Polizei voll gesperrt.

Die Polizei geht davon aus, dass der 21-Jährige zu schnell gefahren ist und deswegen die Kontrolle verlor. Der Totalschaden am Auto wird auf 10 000 bis 15 000 Euro geschätzt.




Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen