zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

23. August 2017 | 23:32 Uhr

Auskunft – Der Courier-Fragebogen (210)

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Uwe Kröger (75) ist der Vorsitzende des „Vereins zur Förderung der Grabdenkmale der Friedhöfe des Kirchengemeindeverbandes Neumünster“. Der „gepflegte Unruhestand“ passt zum gebürtigen Latendorfer: Der Diplomingenieur und Architekt war in seiner aktiven Berufszeit der Baupfleger des Kirchenkreises Neumünster. Uwe Kröger wohnt mit seiner Frau in Kleinkummerfeld, hat vier Kinder und ist Mitglied im Sportverein Padenstedt.

Vorlieben


Welches ist Ihr Lieblingsbuch? „Ich träumte von Afrika“ von Kuki Gallmann.
Was lesen Sie gerade? „Du graue Stadt am Meer“ von Jochen Missfeldt.
Ihre Stammkneipe in Neumünster? Das Panorama im Ratskeller.
Welche Musik hören Sie am liebsten? Zuccero.
Welcher ist Ihr Lieblingsfilm? Es war einmal in Amerika.
Welches Instrument spielen Sie? Keins.
Ihr Lieblingsplatz in Neumünster? Der Groß- und Kleinflecken.
Wohin haben Sie zuletzt etwas gespendet? Kirche.


Ich


Was wollten Sie als Kind werden? Bauer.
Welches ist Ihr größtes Laster? Unordnung.
In welcher Epoche möchten Sie leben? In der jetzigen Zeitspanne.
Wie sollte ein Mann sein? Aufrichtig, ehrlich, fair.
Wie sollte eine Frau sein? Aufrichtig, ehrlich, fair.
Wie alt wollen Sie werden? Gesund 90, sonst ...?



Liebe und Hass


Was lieben Sie am meisten? Meine Familie.
Was hassen Sie am meisten? Die fürchterlichen Glaubenskriege.
Worauf sind Sie stolz? Auf meine Kinder und Enkelkinder.
Was nervt Sie an Neumünster? Gar nichts, ich finde Neumünster aktiv.
Wer war der Schwarm Ihrer Jugend? Freddy.
Wofür haben Sie sich zuletzt entschuldigt? Für ein Zuspätkommen.



Oder


Tee oder Kaffee? Kaffee.
Bier oder Wein? Bier.
Sekt oder Selters? Selters.
Pommes rot oder weiß? Rot.
Kombi oder Cabrio? Kombi.
„Spiegel“ oder „Focus“? Spiegel.
Nord- oder Ostsee? Ostsee.
Einfelder See oder Tierpark? Tierpark.
Hund oder Katze? Katze.



Sonst noch was?


Dass ich dankbar sein kann und die Erinnerung an gute Tage bewahre. Und dass ich meine Lieben um mich habe, in Freud und Leid. Das wünsche ich mir mit Gottes Segen.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Nov.2014 | 13:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen