Aukruger Kartfahrer waren im Vorlauf erfolgreich

 Die Kartfahrer Vincent Villmann, Swen Paulin (obere Reihe von links),        Julian Prahl, Anne Paulin (Mitte  von links), Matthias Schreiber, Lars Mutschinski,  Florian Schreiber (unten von links), Tobias Schwede, Philipp Noak, Marvin Villmann, Robert Noak waren in Aukrug erfolgreich. Foto: hc
Die Kartfahrer Vincent Villmann, Swen Paulin (obere Reihe von links), Julian Prahl, Anne Paulin (Mitte von links), Matthias Schreiber, Lars Mutschinski, Florian Schreiber (unten von links), Tobias Schwede, Philipp Noak, Marvin Villmann, Robert Noak waren in Aukrug erfolgreich. Foto: hc

Avatar_shz von
01. Juni 2013, 03:59 Uhr

Aukrug | Der dritte Vorlauf zur Deutschen Meisterschaft im Jugendkart-Slalom fand jetzt beim Bahnsport-Club Aukrug statt. Durch die gute Unterstützung als Streckenposten vom Aukrug Open Air und dem Bobble Cap war der Ablauf der Veranstaltung gesichert. Obwohl die Trainingsmöglichkeiten wegen des schlechten Wetter ungünstig waren, wurden gute Platzierungen eingefahren. Fünf erste Plätze gab es für die Fahrer Robert Noak, Julian Prahl, Florian Schreiber, Matthias Schreiber sowie für die Mannschaft Nord-Elite. Die weiteren Platzierungen waren zwei zweite, ein dritter, zwei vierte, zwei achte und ein neunter Platz. Die Mannschaft "Nord-Elite-Junior" erreichte den sechsten Platz. Julian Prahl gewann zusätzlich den Pokal für den "schnellsten Jungen" dieses dritten Vorlaufes.

Erstmalig wurden auch ältere Jugendliche in verantwortliche Aufgaben eingewiesen. Dabei haben Swen Paulin (2. Jugendleiter), Matthias Schreiber (Fahrer Klasse 6) und Florian Schreiber (Fahrer Klasse 5) die Aufgaben für die Zeitmess- und Sprecheranlage übernommen, Anne Paulin (Fahrer Klasse 6) war im Nennbüro beschäftigt und versorgte danach während des Rennens die Streckenposten und Helfer mit Verpflegung. Die Pokale wurden am Ende durch den Vorsitzenden der Landesgruppe Schleswig-Holstein, Rolf Borchardt, überreicht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen