zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

17. August 2017 | 07:56 Uhr

Sitzung : Aukruger Freibad vor dem Saisonstart

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Mitglieder des Fördervereins suchen noch Helfer für den Frühjahrsputz. Ab 31. Mai kann wieder geschwommen werden

Die Badesaison in Aukrug soll am 31. Mai beginnen. Das gab der 1. Vorsitzende Jochen Rehder bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Freibad bekannt. Bevor der Startschuss für die neue Saison fällt, haben die Mitglieder des Fördervereins allerdings noch allerhand zu tun. Rehder und seine Mitstreiter wollen sich wie gewohnt darum kümmern, die Badeanstalt bis zum Saisonauftakt auf Vordermann zu bringen.

Am 12. April (ab 9 Uhr) treffen sich die ehrenamtlichen Fördervereinshelfer zum ersten Mal im Freibad, um Laub wegzuharken. Auch am 26. April und 3. Mai sind Arbeitseinsätze in der Badeanstalt geplant, und am 10. Mai soll das Schwimmbecken gereinigt werden. „Da werden wir verstärkt Leute brauchen. Aber auch bei allen anderen Treffen benötigen wir möglichst viele Helfer“, meinte Rehder. Der Vorsitzende des 2010 gegründeten Fördervereins bedankte sich bei allen Mitgliedern für deren Engagement. „Ohne euren Einsatz wäre unser Freibad in dieser Form nicht zu halten“, stellte Rehder fest. „Indem wir das Becken reinigen und andere Arbeiten erledigen, sparen wir jedes Jahr 20 000 bis 25 000 Euro ein“, rechnete er vor.

Im vergangenen Jahr waren die Mitglieder des Fördervereins besonders fleißig. Bei den Vorbereitungen auf die Saison 2013 habe man unter anderem die Umrandung des Plantschbeckens neu gepflastert sowie die Treppen zum Schwimmer- und zum Springerbecken renoviert, berichtete Rehder in seinem Jahresrückblick. „Das Wichtigste war, dass wir am 23. August unsere neue Rutsche einweihen konnten“, betonte Rehder. Von den Gesamtkosten in Höhe von 41 000 Euro übernahmen die Aktivregion Mittelholstein und der Verein „Jugendarbeit für Aukrug“ (JafA) je ein Viertel. Der Förderverein Freibad unterstützte die Anschaffung der neuen Rutsche mit einem 2000-Euro-Zuschuss, wie Birgit Schlichting in ihrem Kassenbericht vermerkte. Die Kassenwartin kündigte eine neue Aktion zur Verbesserung des Saisonkartenabsatzes an: „Am Eröffnungstag gibt es alle Jahreskarten zum ermäßigten Preis, da hoffen wir auf einen großen Ansturm“, sagte sie. Am 31. Mai kosten alle Saisonkarten zehn Prozent weniger, also zum Beispiel eine Familienjahreskarte (regulär 80 Euro) nur 72 Euro.

Till Asmus musste während der Jahreshauptversammlung noch schnell einen Mitgliedsantrag ausfüllen, damit er zum neuen Beisitzer gewählt werden konnte. „Ich möchte hier gern mein Fachwissen mit einbringen“, sagte Asmus, der das Freibad in Kaltenkirchen leitet. Alle Vorstandsmitglieder, die zur Wahl standen, wurden in ihren Ämtern bestätigt – zunächst die 2. Vorsitzende Brigitte Bötel, anschließend Schriftführerin Nicola Fuchs und dann auch Beisitzer Harald Bötel.


zur Startseite

von
erstellt am 25.Feb.2014 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen