zur Navigation springen

Boostedt : Auflösung des DRK konnte abgewendet werden

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Aus den Reihen der rund 20 anwesenden Mitglieder hat sich ein neuer Vorstand gebildet.

Boostedt | Es ging ums Ganze, als sich der Boostedter Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zur Jahresversammlung traf. Es drohte die Zwangsauflösung des aktuell 145 Mitglieder zählenden Vereins, da vorab für mehrere Vorstandposten die Kandidaten fehlten (der Courier berichtete). Doch diesmal konnte das Ruder noch einmal herumgerissen werden. Aus den Reihen der rund 20 anwesenden Mitglieder hat sich ein neuer Vorstand gebildet. Vakant bleibt allerdings der Posten des ersten Vorsitzenden. Hier soll jetzt im Laufe des Jahres nach einer Lösung gesucht werden.

Die Leitung der Ortsgruppe übernehmen nach einstimmigem Votum die beiden wiedergewählten Stellvertreter Rüdiger Steffensen und Dietrich Domanowski. In das Amt der Schatzmeisterin wurde die Neu-Boostedterin Erika Jahr gewählt. Sie übernimmt die Aufgaben von Renate Mickeleit, die nach langjähriger Tätigkeit nicht mehr zur Wahl stand. Neue Schriftführerin ist die bisherige Vorsitzende Birge Holtmann, die für den Chefposten aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand. Als Beisitzerinnen bestätigt wurden Dr. Insa Neumann und Anita Mehrens. Ergänzt wird diese Riege jetzt durch Melita Dethlefsen, die diesen Posten von Huberta Därmann übernahm.

In ihrem Jahresbericht hatte Birge Holtmann zuvor kurz das Jahr Revue passieren lassen. Besonders positiv entwickelte sich demnach die Teilnehmerzahl bei den Blutspendeterminen. Erfolgreich arbeiten auch die Schulsanitäter in der Gemeinschaftsschule.

Nach wie vor eine wichtige Aufgabe des Vereins stellt zudem der Betrieb der Kleiderkammer dar. Hier kommt nach der Inbetriebnahme der Flüchtlingserstaufnahmestelle jedoch deutlich mehr Arbeit auf die Ehrenamtler zu. „Wir unterstützen den DRK-Betreuungsverein in der Einrichtung personell und mit unserer Erfahrung. Außerdem übernehmen wir in erheblichem Umfang das Vorsortieren, Waschen sowie die Aufbereitung der Kleidung“, berichtete Holtmann. Seit 40 Jahren gehören Siegfried Christen, Herbert Clauser, Sigrid Malachowitz, Klaus Marquardt, Wilma Zölck und Gisela Wolf dem Ortsverein an.

Seit 25 Jahren halten Arja Christiansen, Frauke Nimczewski, Rebecca Schidor, Ella Schülke, Harald Köster, Joachim Schlüter, Fritz von Schrader, Wolfgang Zabel, Horst Borchers, Erik von Egmont, Hans Hamann und Peter Gosch dem örtlichen DRK die Treue.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen