Auffahrunfall löste Stau auf dem Ring aus

unfallkgs4

von
06. September 2014, 16:46 Uhr

Einen Moment passte der Fahrer eines VW Passat aus dem Kreis Kleve (Nordrhein-Westfalen) gestern Nachmittag auf der Klaus-Groth-Straße nicht auf: Er erkannte um 14.45 Uhr zu spät, dass vor ihm Autos standen und fuhr auf einen VW Caddy auf.

Durch die Wucht wurde dieser auf seinen Vordermann, einen Skoda, geschoben. Der 38-jährige Caddy-Fahrer aus Neumünster, sein 28-jähriger Beifahrer und der Passat-Fahrer erlitten einen Schock und wurden zu Untersuchungen vorsorglich ins FEK gebracht. Der 55-jährigen Skoda-Fahrerin aus Husberg geschah nichts außer einem Riesenschreck. Es entstand erheblicher Sachschaden. Der Unfall sorgte für einen langen Stau; vor allem Lkw (Foto) mussten sich auf dem Bürgersteig an den Unfallautos vorbeischlängeln.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen