Apothekerverband schlägt Alarm : Auch in Neumünster werden Medikamente knapp

Avatar_shz von 12. Dezember 2019, 13:25 Uhr

shz+ Logo
Volle Regale, doch der Schein trügt: Kreisapotheker Rüdiger Metzner zeigt Medikamente mit dem bekannten Wirkstoff Ibuprofen, bei dem es erst vor wenigen Tagen zu einem dramatischen Engpass gekommen ist.
Volle Regale, doch der Schein trügt: Kreisapotheker Rüdiger Metzner zeigt Medikamente mit dem bekannten Wirkstoff Ibuprofen, bei dem es erst vor wenigen Tagen zu einem dramatischen Engpass gekommen ist.

Die Situation spitzt sich zu. Schmerzmittel, Blutdrucksenker, Gerinnungshemmer und Antidepressiva sind knapp.

Neumünster | Rüdiger Metzner findet drastische Worte: „Es ist schon wie damals in der DDR. Wenn es irgendwo etwas zu kaufen gibt, stellen wir uns in die Schlange, egal, was es ist.“ Doch Neumünsters Kreisapotheker spricht nicht von Autos oder Bananen, sondern von gewöhnlichen Tabletten und Tinkturen. Wie selbstverständlich gehen viele davon aus, dass sie in der Apo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen