Arbeiten am Anbau gehen weiter

Auf der Baustelle für den Anbau an der Amtsverwaltung in Boostedt wurde der Unterbeton für die Bodenplatte gegossen.
Foto:
1 von 1
Auf der Baustelle für den Anbau an der Amtsverwaltung in Boostedt wurde der Unterbeton für die Bodenplatte gegossen.

von
20. Juli 2017, 13:46 Uhr

Mit dem Gießen des Unterbetons für die Bodenplatte wurden gestern die Arbeiten zum Anbau an der Amtsverwaltung in Boostedt fortgesetzt. Entstehen werden hier bis zum Frühjahr sieben weitere Räume sowie ein Sitzungsraum und ein Büro für Boostedts Bürgermeister Hartmut König. Ein zweiter Eingang sorgt dafür, dass zwei Trakte entstehen, die unabhängig voneinander genutzt werden können.

Für die 25 Mitarbeiter heißt es deshalb für die nächsten Monate kuschelig zusammenrücken. „Ich bin stolz auf die Kollegen. Denn sie haben ihren ‚Umzug‘ praktisch alleine organisiert. Und bisher nehmen auch alle Enge und Lärm mit großer Gelassenheit hin“, erklärte der Leitende Verwaltungsbeamte Sven Plucas.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen