zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

21. Oktober 2017 | 18:22 Uhr

Tungendorf : Apotheke weicht Zahnarztpraxis

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Das Gebäude der früheren Sonnen-Apotheke an der Kieler Straße ist abgerissen.

von
erstellt am 19.Feb.2014 | 05:45 Uhr

Die Abrissbagger sind nicht nur im Sager-Viertel aktiv: Von der früheren Sonnen-Apotheke an der Kieler Straße 223 in Tungendorf ist nur noch ein großer Schutthaufen übrig geblieben.

Der Eigentümer, Zahnarzt Eike Snoyek, plant an der Stelle einen Neubau für seine Praxis, die er künftig gemeinsam mit dem zurzeit noch an der Lütjenstraße praktizierenden Kollegen Christian Lienhard betreiben will. Die Gemeinschaftspraxis soll im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss eingerichtet werden. Im oberen Staffelgeschoss könnten eine Mietwohnung oder ein Büro Platz finden.

Einen festen Zeitplan für den Bau, den der Kieler Architekt Olaf Schmidt-Bleyl entworfen hat, gibt es noch nicht. „Aber zügig nach dem Abriss soll es losgehen“, sagte Snoyek, der seine Praxis zurzeit noch am Hürsland 33 betreibt. 2011 kaufte er das Gebäude an der Kieler Straße, das seit der Geschäftsaufgabe der Apothekerin Renate Staben leer stand.

„Das Haus war von der Substanz nicht schlecht. Aber ein Umbau wäre fast so teuer wie ein Neubau gekommen“, sagte Eike Snoyek. Er hofft, dass das Bauvorhaben zum Jahresende fertig ist und er dann in die neuen Räume umziehen kann.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert