zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. November 2017 | 08:02 Uhr

Wochenmarkt : Ansturm auf Osterfest-Leckereien

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Braune Eier, Lamm und Spargel waren auf dem Donnerstag-Wochenmarkt begehrt / Traditionen wie Eiersuche und Osterbrot sind beliebt

von
erstellt am 19.Apr.2014 | 06:00 Uhr

Neumünster | Vorfreudige Stimmung auf das Osterfest herrschte am Donnerstag auf dem Wochenmarkt: Gut gelaunt strömten die Menschen auf den Großflecken, um sich mit den traditionellen kulinarischen Zutaten einzudecken. Heiß begehrt waren Eier, Spargel und Lamm – und der Courier hörte sich nach Trends und Traditionen um.

„Es werden deutlich mehr braune als weiße Eier verlangt, das war vor Jahren noch ganz anders“, sagte Wiebke Brandt (44). Auf dem Hühnerhof im Naturpark Aukrug legen etwa 1500 Lohmann-Hennen ihre Eier. Marlies Ners (61) kaufte Eier und wird diese auch färben für die Kinder ihres Neffen, der zu Besuch kommt. „Ein Osterspaziergang wird auch unternommen – im Segeberger Forst oder am Einfelder See“, erzählt die Wittorferin. Karin Johannsen (69) ist Stammkundin: „Ich kann hundertprozentig sicher sein, dass die Eier frisch sind.“ Die Seniorin hält Osterbräuche lebendig: „Wir werden für meine Enkel Smilla (3) und Mika (5) Ostereier verstecken.“

Einen kleinen Ansturm hat Fleischermeister Sascha Reiß schon hinter sich: Er hat frisches Lammfleisch im Angebot. „Beliebt sind Lammrücken, Lammkeule zum Schmoren oder Koteletts zum Kurzbraten – alles von Tieren aus der Region“, sagt der 45-Jährige. Und was passt zu Lamm? „Spargel und grüne Bohnen, das geht beides gut“, stellt das Händler-Ehepaar Britta und Klaus Wischniewski fest.

Auch Osterbrot gehört zum Fest dazu – und die Quark-Osterhasen, die Verkäuferin Maja Pohlmann (33) am Stand der Holzofenbäckerei aus Kiel anbietet. Privat ist der Katholin ein kirchliches Fest wichtig: „Bei der Eiersegnung wird ein Körbchen mit Eiern, Wurst, Salz und Brot gesegnet.“

Als kleinen Ostergruß empfehlen sich farbenfrohe Tulpensträuße, himmelblaues Vergissmeinnicht und Osternester mit Weidenkätzchen am Stand der Gärtnerei Deguin Remter aus Westerhorn. Stella Steinmann-Di Santo (56) kauft gleich drei violett-gelbe Hornveilchen-Ampeln: „Eine bringe ich meiner Schwiegertochter als kleines Geschenk mit.“ Und wer auch seinem Vierbeiner eine kleine Freude bereiten möchte: Leberwurstbällchen und andere Leckerlis zum Naschen und Knabbern sind quasi Ostereier für den Hund – und für Spürnasen auch gut zum Verstecken. Ostereiersuche auf tierisch!

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert