Gross Kummerfeld : Anke Pawlik arbeitet an einer Corona-Chronik

Avatar_shz von 22. Oktober 2020, 09:35 Uhr

shz+ Logo
Anke Pawlik möchte ein Zeitdokument des Lockdowns erstellen und bittet nun um Erfahrungsberichte von Groß Kummerfeldern.
Anke Pawlik möchte ein Zeitdokument des Lockdowns erstellen und bittet nun um Erfahrungsberichte von Groß Kummerfeldern.

Zuerst Solidaridät, jetzt Aggressivität: Anke Pawlik sucht persönliche Geschichten aus Groß Kummerfeld.

Gross Kummerfeld | Das Jahr 2020 mit seinem bundesweiten Lockdown im März ist in der Geschichte der Bundesrepublik einzigartig. Um für die Zukunft festzuhalten, was die Corona-Pandemie mit den einzelnen Menschen macht, ruft die Groß Kummerfelderin Anke Pawlik jetzt ihre Mitbürger zu einer persönlichen, anonymen Dokumentation auf. Als Chronistin der Gemeinde bemüht sich A...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen