zur Navigation springen

Tierpark : Angler lieferten frischen Fisch für die Seeadlerin Grete

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Den überschüssigen Fang eines Gemeinschaftsfischens mehrerer Angelvereine bekam jetzt der Tierpark geschenkt.

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2014 | 07:30 Uhr

Neumünster | Petri Heil! Über 30 Kilogramm frischen Fisch konnten sich die Mitarbeiter des Tierparks jetzt freuen. Die Aukruger Dieter Witt (53) und sein Sohn Florian (28) lieferten hier den überschüssigen Fang eines Gemeinschaftshegefischens mehrerer Angelvereine in Jevenstedt an.

„Wir haben heute unter anderem Brassen, Rotaugen und Alands dabei. Wir liefern dem Tierpark häufiger Fische an, denn für den Hausgebrauch ist es oft einfach zu viel. Doch ein Superfang war das diesmal leider nicht“, erklärten die beiden passionierten Angler bescheiden.

Corina Bahr (19), Auszubildende in der Tierpflege, freute sich für ihre Schützlinge dennoch über das üppige Geschenk. „Bei den Tieren ist der frische Fisch heiß begehrt. Für die Otter, Polarfüchse und Waschbären zum Beispiel ist es eine echte Abwechslung und Herausforderung, einmal einen ganzen Fisch zu bewältigen“, erklärte sie.

Das beschäftige sie länger als ein Tagesküken oder Obst und Gemüse. Außerdem sei es ein aktives Training der natürlichen Verhaltensweisen, erläuterte die angehende Zoofachfrau weiter. Und so gibt es in den kommenden Tagen, dank des Anglerglücks, wohl auch für die Seeadlerin „Grete“ so manch leckeres Festmahl.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen