zur Navigation springen

Curvy-Model aus Neumünster : Angelina Kirsch tanzt sich im „Let's Dance“-Finale auf Platz 3

vom

Den Sieg räumt Gil Ofarim ab. Und die Show sichert sich den Quotensieg und den Staffelrekord

shz.de von
erstellt am 10.Jun.2017 | 10:19 Uhr

Köln | Finale bei „Let's dance“ und Spannung bis zum Schluss - für RTL brachte das am Freitagabend den Quotensieg. Die Tanzshow hatte regelmäßig um die vier Millionen Zuschauer. Beim Halbfinale eine Woche zuvor waren es 4,05, beim Finale nun 4,41 Millionen, die wissen wollten, wer in diesem Jahr als bester Tänzer brilliert: Musiker Gil Ofarim hat schließlich am meisten überzeugt.

Platz 2 sicherten sich Vanessa Mai und Christian Polanc.

Die Neumünsteranerin Angelina Kirsch hat eher Außenseiterchancen. In der vergangenen Sendung war die 28-Jährige aus dem Stadteil Wittorf fast ausgeschieden. Sie hatte mit 67 Punkten für drei Tanz-Prüfungen am wenigsten Zuspruch von der Jury bekommen. Dann aber die Riesenüberraschung: Dank der vielen Fan-Anrufe flog nicht das Model mit den schicken Kurven aus der Show, sondern Giovanni Zarrella und seine Tanzpartnerin Marta Arndt.

Kirsch startete am Freitag voller Zuversicht ins Finale:

#ready and #happy to Rock the #final tonight with the #best #partner of the world @massimo__sinato @letsdance

Ein Beitrag geteilt von Angelina Kirsch (@angelina.kirsch) am

 

Am Ende kam sie auf den dritten Platz.

Am Freitagabend hatte „Let's dance“ die höchste Zuschauerzahl überhaupt, für die diesjährige zehnte Staffel der Show war es ebenfalls der Rekordwert.

RTL schaffte es mit dem Tanzspektakel auf einen Marktanteil von 19,1 Prozent zur Hauptsendezeit - rund jeder Fünfte aller, die zu der Zeit vor dem Bildschirm saßen. Verglichen mit dem aktuellen Jahresdurchschnittswert für den Sender von 9,6 Prozent sind das hervorragende Daten. Im vergangenen Jahr allerdings, als die österreichische Sängerin Victoria Swarovski gewann, schalteten fürs Finale im Schnitt sogar 5,06 Millionen „Let's dance“-Fans ein. Und der Marktanteil war mit 21,2 Prozent auch noch etwas höher als diesmal.

Insgesamt waren 14 Kandidaten bei „Let's Dance 2017“ an den Start gegangen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen