zur Navigation springen

Benefizkonzert : Andrea-Berg-Double machte Party

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Benefizkonzert von Wiebke Kollster (48) aus Tungendorf im Tafel-Café kam sehr gut an / Gäste sangen die Kultschlager textsicher mit und tanzten

shz.de von
erstellt am 01.Dez.2015 | 19:48 Uhr

Neumünster | Das war mal etwas Besonderes: Am Montagabend im Café der Tafel an der Kieler Straße trat Andrea Berg auf – alias Wiebke Kollster aus Tungendorf. Die 48-Jährige mit ihrer dunkelhaarigen Frisur, gekleidet im enganliegenden Lederdress und hochhackigen Stiefeln kam dem Original sowohl optisch als auch vom Stimmlichen sehr nahe. Sie gab ein Benefizkonzert für die Tafelgäste und Besucher und sorgte für ausgelassene Stimmung und unbeschwerte Momente.

„Ich nehme Sie auf eine Reise mit Sehnsucht, Herzschmerz und ganz, ganz viel Gefühl“ versprach sie und hielt Wort. Bei „Flieg’ mit mir fort“ ging sie musikalisch auf Wolken bei einer „Liebe, die ein Leben reicht“ und forderte das Publikum auf: „Lass uns Traumpiraten sein.“ Dann bestieg sie den Kilimandscharo und plauderte über Gefühle: „Das ist so eine Sache, man sollte vielleicht nicht zu viel zu schnell preisgeben.“ Für den gegenteiligen Fall schmetterte sie „Wenn Du Dich traust, küss’ mich doch.“ Dann schlüpfte die „Andrea Berg von Neumünster“ in die Rolle einer gehörnten Geliebten und präsentierte den wohl erfolgreichsten Hit der Schlagersängerin – „Du hast mich 1000mal betrogen“ – und die meisten Zuhörer sangen wie auch bei den anderen Hits wie „Ich sterbe nicht nochmal“, „Lebenslänglich“ oder „Geh doch, wenn Du sie liebst“ textsicher mit.

Ergeben hatte sich das Konzert durch eine Reifenpanne des Tafel-Kühlwagens. „Ich kenne Wiebke Kollster über den Flohmarkt in Einfeld. Als unser Wagen einen Plattfuß hatte, wollte sie mit Reifen helfen, hatte aber nicht die richtigen parat – und wollte der Tafel aber etwas Gutes tun“, erzählt Tafelchefin Christina Arpe (39), die jüngst zum Neumünsteraner „Menschen des Jahres“ gewählt wurde (der Courier berichtete). Deswegen sang Wiebke Kollster den Hit „Piraten wie wir“ extra für sie – sehr zur Freude von Christina Arpe, die immer wieder Zuhörer zum Tanzen aufforderte. Am Ende gab es Autogramme und Erinnerungsschnappschüsse mit dem Andrea-Berg-Double.

Seit 2011 tourt die Sekretärin einer Baufirma als Double durch die Lande; drei Jahre davor begann alles mit einer privaten Showeinlage auf einem Geburtstag. „Bisher bin ich ihr nur bei einer Autogrammstunde begegnet; demnächst sehen wir uns bei einer Show in einem Hotel“, erzählte Wiebke Kollster.

Den Tafelgästen gefiel die Show, die mit einem Seemannslied und einem Andrea-Berg-Partymix endete, sehr gut. Sabine Haupt (58) aus der Böcklersiedlung war von ihrer Freundin Sabine Hessler (53) „mitgeschnackt“ worden. „Das ist richtig super, hätten wir nicht gedacht“, waren sie sich einig und schunkelten kräftig mit.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen