zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

23. August 2017 | 00:51 Uhr

Am Brunnen Kraft tanken für die Schule

vom

Mit biblischen Szenen um einen erfrischenden Brunnen will der Kirchenkreis die stärken, die Schule voranbringen / Kollekte geht an das Projekt "Juniorwahlen"

Neumünster | Eine Reisekiste, ein Globus, ein überdachter Brunnen, aus dem ein grüner Stofffrosch lugt - die Requisiten, die fleißige Helfer gestern in der Bugenhagenkirche aufbauten, sind schon mal vielversprechend: Mit einem erfrischenden Spiel zum Schulstart will der Kirchenkreis am nächsten Sonntag, 4. August, all jenen Kraft spenden, die in den kommenden Wochen die Allerjüngsten auf ihren ersten Schulschritten begleiten.

Eltern, Lehrer, Schulsozialarbeiter und alle anderen Interessierten dürfen sich auf ein munteres Spiel freuen, das mit biblischen Szenen rund um den Brunnen aus der Zeit Abrahams beginnt und in einer typischen Schulkonferenz unserer Zeit mündet. Zentrale Botschaft: Schule ist königlich und ein Geschenk, das uns in die Lage versetzt, unser Leben zu gestalten - uns aber auch daran erinnert, dass wir Verantwortung für andere tragen.

Der besondere Gottesdienst zum Schulauftakt soll dabei alle ansprechen, die in der Schule mehr als reine Wissensvermittlung sehen und "Schule voranbringen wollen", wie Pastorin Ursula Sieg (Kirche und Schule) unterstreicht.

Er wird bereits zum fünften Mal vom Kirchenkreis Altholstein organisiert. Gestaltet wird er vom Kirchenkreis, von Schulsozialarbeitern und der Kirchengruppe Pais, die Jugendarbeit an Schulen organisiert und in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert. Der Gottesdienst in der Bugenhagenkirche beginnt um 10 Uhr.

Passend zum Thema haben die Organisatoren den Empfänger der Kollekte ausgewählt. Die Spenden der Kirchenbesucher sollen an das Schulprojekt Juniorwahlen gehen.

Die bundesweite Aktion will Jugendlichen die Grundzüge demokratischen Miteinanders vermitteln und ihnen dabei den Sinn von freien Wahlen klarmachen. Besonderer Clou: Parallel zu den Bundestagswahlen am 22. September werden auch die Schüler an die Wahlurnen gerufen. Das Wahlergebnis wird am Wahltag bekannt gegeben. Das Projekt soll der Wahlmüdigkeit bei jungen Erstwählern entgegenwirken. Auch in Neumünster beteiligen sich mehrere Schulen daran.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen