zur Navigation springen

Mozart-Konzert : Alter Bekannter verzückte die Zuhörer

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der ehemalige Vicelin-Kantor Hans-Jürgen Schnoor trat mit Maike Albrecht und Elisabeth Werner im Volkshaus auf.

von
erstellt am 18.Nov.2014 | 11:00 Uhr

Neumünster | Der Förderkreis Volkshaus Tungendorf präsentierte am Sonntagabend ein klassisches Konzert mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart. Henning Möbius vom Förderkreis hat damit etwas Neues gewagt: „Das ist ein Versuch, ernste Musik ins Volkshaus zu bringen“, sagte er. Der Ansatz war erfolgreich, immerhin waren die Stuhlreihen mit über 80 Gästen voll besetzt. Ein Grund dafür war sicherlich ein alter Bekannter, der Pianist Hans-Jürgen Schnoor, langjähriger Kantor der Vicelinkirche und Leiter des Bach-Chores. „Wir fanden, Neumünster brauche mal wieder einen Auftritt von Hans-Jürgen Schnoor“, sagte Möbius.

Mit Schnoor traten die Violinistin Elisabeth Werner und die Sopranistin Maike Albrecht auf und boten professionelle Unterhaltung. „Das Programm handelt davon, was Liebe mit uns macht. Auch die Instrumentalstücke drücken das aus“, erklärte Schnoor zu Beginn. Das Trio präsentierte unter anderem Lieder aus den Opern Idomeneo und Figaros Hochzeit, und viele Zuschauer schlossen genießend die Augen. „Niemand hat so schön für die Stimme wie Mozart geschrieben“, sagte die Sängerin Maike Albrecht.

„Das ist ein sehr schönes Konzert! Wir lieben Mozart. Außerdem kennen wir die Musiker von früheren Auftritten aus der Vicelinkirche her“, meinte das Ehepaar Karola und Bruno Dannmeier aus Neumünster. „Wir können uns vorstellen, einmal im Jahr in unser Programm ernsthafte Musik aufzunehmen“, meinte Möbius. 2015 feiert der Förderkreis Volkshaus übrigens seinen 30. Geburtstag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen