Jugendverband : Altbewährtes und neue Ideen

JVN-Vorstand Dietrich Mohr (von links) und die drei Hauptamtlichen  Ute Gräfe, Magdalena Schlender-Wulff  und Marco Maibaum präsentierten gestern die Programmhefte und die Postkarte, mit der der Jugendverband für die „Junge Bühne Neumünster“ wirbt.
JVN-Vorstand Dietrich Mohr (von links) und die drei Hauptamtlichen Ute Gräfe, Magdalena Schlender-Wulff und Marco Maibaum präsentierten gestern die Programmhefte und die Postkarte, mit der der Jugendverband für die „Junge Bühne Neumünster“ wirbt.

Der Jugendverband hat sein neues Bildungsprogramm vorgestellt. Die Dachorganisation für rund 15.500 Jugendliche plant mehr Kooperationen mit Partnern.

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von
19. März 2014, 06:00 Uhr

Neumünster | Der Jugendverband (JVN) hat gestern sein druckfrisches neues Bildungsprogramm vorgestellt. Der JVN versucht dabei, altbewährte Angebote mit neuen Ideen zu verbinden. „Wir haben uns 2014 das Stichwort Kooperation auf die Fahnen geschrieben“, sagte der neue Bildungsreferent Marco Maibaum.

Ein Beispiel ist der Weltkindertag am Sonnabend, 20. September. Bereits zum zwölften Mal will der Jugendverband mit Unterstützung zahlreicher Vereine und Verbände dazu Rencks Park in eine kreative und fantasievolle Erlebniswelt verwandeln. Neu in diesem Jahr ist jedoch die Verknüpfung mit dem Mühlenmove des Lions-Clubs. JVN-Vorstand Dietrich Mohr verspricht sich davon Synergien. „Wir wollen nicht in Konkurrenz gehen, sondern miteinander arbeiten“, sagte er.

Auch im kulturellen Bereich setzt der JVN auf Partner. Die Anne-Frank-Ausstellung vom 7. bis 30. November in der Anscharkirche wird gemeinsam mit dem städtischen Fachdienst Jugend und dem Jugendwerk Altholstein veranstaltet. Beim Stück „Aids geht’s los“ des Thevo-Theaters Nürnberg am Montag, 1. Dezember, auf der eigenen Kulturbühne an der Boostedter Straße 3 ist es die Deutsche Aids-Hilfe.

Bewährte Programmpunkte sind die Jugendleiter-Grundkurse im Frühjahr und Herbst in der Bildungsstätte Schloss Noer, der Sommerferienspaß oder eine mehrtägige Kanutour auf der Schwentine. Bei den Fortbildungsveranstaltungen für die Juleica, die Jugendleiter-Card, gibt es Erste-Hilfe-Kurse, Abenteuerspiele, Improvisationstheater und weitere praktische Anregungen für die tägliche Praxis im Angebot.

Zur Europawahl am Sonntag, 25. Mai, will der Jugendverband ein U-18-Wahlbüro einrichten und sucht noch Schüler für ein Radioprojekt, das die Europa-Union und der Offene Kanal Kiel planen. Zur Holstenköste startet der JVN am Sonnabend, 14. Juni, mit der „Jungen Bühne Neumünster“ einen Versuchsballon. Das Pilotprojekt ist angelehnt an das der Jungen Bühne Kiel. Zwei Kieler Bands, Janitor und Green Grandma, spielen nach der Kösten-Kindermeile auf der Bühne in Rencks Park. „Dazu können sich noch weitere junge Bands bewerben. Wir müssen schauen, wie das angenommen wird“, sagte Maibaum. „Wir hoffen auf Mund-zu-Mund-Propaganda und Neumünsteraner Gruppen, die ihr Publikum mitbringen“, sagte Mohr.

Das Bildungsprogrammheft ist in einer Auflage von 5000 Exemplaren erschienen und wird in der ganzen Satdt verteilt. Es ist auch im Internet unter www.jvn.de zu finden. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen