Allein sein ist schiet

von
20. Februar 2017, 10:43 Uhr

 Als Hein Tüt beim Bäcker stand, wurde vor ihm gerade ein älterer Herr bedient, der scheinbar einen enormen Gesprächsbedarf hatte. „Allein sein ist schiet“, meinte der Kunde und guckte ganz bedröppelt auf seinen Rollator. „Meine Frau ist vor kurzem gestorben und jetzt bin ich alleine in dem großen Haus.“ „Das tut mir leid, Herr Schmidt, aber ich müsste jetzt den Kunden hinter Ihnen bedienen“, antwortete die Verkäuferin. „Ja, Sie haben ja recht. Aber alt werden ist nicht schön. Ich kann meinen rechten Arm kaum noch heben“, klagte er weiter. Die Verkäuferin sah Hein nun an und fragte: „Was bekommen Sie?“ Der ältere Herr dreht sich um und sah Hein. „Ach Entschuldigung, ich halte Sie auf. Auf Wiedersehen“, sagte er und verließ den Laden. Hein sah die Verkäuferin an und beide dachten ganz offensichtlich dasselbe: Allein sein ist wirklich schiet.
Guten Tag, bis morgen!

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen