zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

24. August 2017 | 13:20 Uhr

Alexander Otto glaubt an Neumünster

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Zum Baustart der Holsten-Galerie

Alexander Otto kommt finanziell vermutlich zurecht. Der jüngste Sohn des Versandhausgründers Werner Otto und seine Familie gelten als eine der reichsten deutschen Familien, und trotzdem schätzt auch ein Otto es wahrscheinlich nicht, wenn er Geld verliert. Alexander Otto ist Chef der Firma ECE, Europas Marktführer bei großflächigen Einkaufszentren. Die Firma teilte gestern mit, dass die Holsten-Galerie in Neumünster ausschließlich mit dem privaten Geld der Familie Otto gebaut wird – was eher ungewöhnlich ist. Üblicherweise steigen in solche Multimillionenprojekte große Immobilienfonds ein, wie beispielsweise auch beim DOC. Das mag nur eine Randnotiz sein, aber es sagt doch einiges aus. Alexander Otto glaubt an den Erfolg der Holsten-Galerie und an den Standort Neumünster. Er schätzt die Nähe zu Hamburg und hat sich die Lage und die Rahmenbedingungen in Neumünster persönlich angesehen. Dann hat die Familie entschieden, kein externes Geld dafür einzuwerben, sondern selber ins Risiko zu gehen. Wenn solche Vollprofis an Neumünster glauben, dann können wir Neumünsteraner es auch. Und endlich aufhören, über unsere eigene Stadt zu meckern.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Feb.2014 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen