Internationaler Frauentag in Neumünster : Aktionen zum Weltfrauentag

Mit einem knalligen Banner  machen Vertreterinnen vieler Institutionen auf den Internationalen Frauentag aufmerksam.
Foto:
Mit einem knalligen Banner machen Vertreterinnen vieler Institutionen auf den Internationalen Frauentag aufmerksam.

Lesung in der Buchhandlung Krauskopf / Filmvorführungen und Informationen zur Einkommenslücke

shz.de von
06. März 2018, 12:00 Uhr

Neumünster | Am Donnerstag, 8. März, ist Internationaler Frauentag – dazu finden in der Stadt mehrere Aktionen statt. Der Courier liefert eine Übersicht:

>Am Donnerstag, 8. März, um 19 Uhr lädt der Verein für Toleranz und Zivilcourage zu einem Vortrag mit der Journalistin Andrea Röpke in die Buchhandlung Krauskopf am Großflecken 32 ein. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung in der Buchhandlung unter Tel. 9 01 66 70 wird gebeten. Die Autorin und Journalistin schildert den Vormarsch von Frauen in der männerdominierten Neonazi-Bewegung in Vereine, Elternräte oder Nachbarschaften; des weiteren werden Strategien gegen die rechtsradikale Unterwanderung aufgezeigt. Andrea Röpke, geboren 1965, ist eine deutsche Journalistin mit Expertenwissen zum Thema Rechtsextremismus. Sie arbeitet u.a. für „Panorama“, „Fakt“ und „Spiegel TV“.

Am Freitag, 9. März, lädt der Inner Wheel Club um 19 Uhr zu der Veranstaltung „Women’s Voices“ ins Caspar-von-Saldern-Haus am Haart ein. Es singt der Chor „Jetzt oder nie“, außerdem Interpreten der Musikschule; Ursel Schmidt wird lesen. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden für den Chor und die Musikschule sind willkommen (ohne Anmeldung).

Am Sonnabend, 10. März, werden die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen und die Gleichstellungsstelle um 15 Uhr im Begegnungszentrum Wernershagener Weg 41c vier künstlerisch tätige und engagierte Frauen vorstellen: die Stadttöpferin Danijela Pivasevic-Tenner, die Buch-Illustratorin Ann Cathrin Raab, Agnes Trenka vom Kulturbüro und Alina Juds (24), die die aktuelle Hauptrolle in „Mudder Mews“ bei der Niederdeutschen Bühne spielt.

Ein Film über eine starke Frau wird am Sonntag, 11. März, um 11 Uhr im Rahmen des Frühstückskinos vom Frauenhaus im KDW am Waschpohl gezeigt. „Joy – alles außer gewöhnlich!“ ist die aufregende, über vier Generationen erzählte Familiengeschichte des Mädchens Joy, die ein Geschäftsimperium aufbaut. Der Eintritt (mit Buffet) beträgt 8 Euro.

Um die Ungleichbezahlung weiblicher und männlicher Arbeitnehmer geht es am Montag, 12. März, von 12 bis 13 Uhr in der Beratungsstelle Frau & Beruf (mit Imbiss). Die Veranstaltung in den Räumen der Evangelischen Familienbildungsstätte, Christianstraße 8-10 (Parkcenter) ist kostenlos.

Um Anmeldungen unter Tel. 2 50 54 07 wird gebeten.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen