zur Navigation springen

Verkaufsoffener Sonntag : Aktionen lockten die Menschen in die Geschäfte

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ob in der Innenstadt oder in den Außenbereichen – der verkaufsoffene Sonntag wurde gut angenommen

shz.de von
erstellt am 30.Sep.2013 | 10:00 Uhr

Der dritte verkaufsoffene Sonntag dieses Jahres sorgte gestern wieder für volle Geschäfte, lange Schlangen an den Kassen und zähen Verkehr auf den Straßen. Geschenkt gibt es in der Regel nichts, aber dennoch war es auch gestern wieder überall zum Bersten gefüllt.

Anlass für den offenen Sonntag war das Entenrennen (siehe Seite 9)auf dem Teich im Zentrum, durch das ohnehin schon viele Menschen unterwegs waren. Aber auch am Stadtrand war wieder allerhand los. Im Modehaus Nortex stimmte die junge Neumünsteraner Sängerin Christina Heeschen eine Stunde lang Lieder für die Kunden an, bevor der Verkauf um 13 Uhr startete. Die Besucher ließen sich Federweißen schmecken und nutzten die Stunde vorab, um schon mal nach dem einen oder anderen Kleidungsstück Ausschau zu halten. „Wir schauen uns hier um und wollen die Gelegenheit nutzen, nachher nochmal ins Designer-Outlet-Center zu fahren. Das kennen wir noch gar nicht“, sagte Ursula Hannig, die mit ihrer Urenkelin Asmin (7) unterwegs war.

Einen verkaufsoffenen Sonntag nehmen viele Geschäfte zum Anlass, sich etwas Besonderes für die Kunden einfallen zu lassen. So kochte Natascha Lang bei Küchen Brügge herbstliche Pasta, und bei Expert wurden Waschmaschinen direkt vom Lastwagen verkauft.

Rund um das DOC gab es den inzwischen typischen Anblick: Autos über Autos bahnten sich im Schneckentempo einen Weg zu ihrem Parkplatz. Während sich viele noch durch den zäh fließenden Verkehr auf der Oder- und der Altonaer Straße quälten, genossen Cornelia Stein und Gabrjiela Ivanovska aus Ahrensburg bereits gemütlich einen Kaffee im Sonnenschein. „Uns stört der Andrang gar nicht. Wir haben Zeit und lassen es ruhig angehen“, erzählten die jungen Frauen. Sie waren nach Neumünster gekommen, um sich Koffer für ihren Mexiko-Urlaub im kommenden Jahr zu kaufen.






Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert