zur Navigation springen

Spendenaktion : Aktion Adventslicht: Kreative Spiele für die kleine Lisa (6)

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Organisator ist die Aktionsgemeinschaft zur Förderung Behinderter und Benachteiligter

Stundenlang kann sich die kleine Lisa mit einem Spielzeug beschäftigen. Sie singt gerne und ist ein fröhliches Mädchen. Doch aufgrund eines geistigen Handicaps ist die Sechsjährige in ihrer Entwicklung auf dem Stand einer Vierjährigen zurückgeblieben – für ihren Vater Sven Dohndorf ist sie sein Sonnenschein und Sorgenkind gleichermaßen. Die Freude war jetzt groß, als Uta Winkelmann von der Aktion Adventslicht die Kleine mit Spielen, die ihre Motorik und ihre Kreativität fördern, vorweihnachtlich bescherte.

Die Lebenssituation des 32-Jährigen ist nicht einfach. Vor drei Jahren setzte ihm die Mutter von Lisa das Kind quasi vor die Tür. Der gelernte Maurer, der aus Halle bei Leipzig stammt, hatte einen Vollzeitjob als Zerlegungsschlachter. Einen Monat schaffte er es noch, parallel Kinderbetreuung tagsüber und Nachtschicht auf der Arbeit zu vereinbaren. Dann ging es nicht mehr. Die Behinderung seiner Tochter wurde erst vor kurzem entdeckt. „Lisa kann keine Gefahren einschätzen, sie darf nie allein gelassen und muss rund um die Uhr betreut werden. Sie wird ihr Leben lang auf Betreuung angewiesen sein, es besteht nicht viel Hoffnung, dass sich etwas bessert“, sagt der Vater. Das Mädchen geht auf die Fröbelschule, ein Pflegedienst kommt für zwei Stunden pro Woche.

Sven Dohndorf meistert die Situation so gut, wie es geht. Er möchte auch wieder arbeiten, umständehalber in einem Teilzeitjob. Aber er fühlt sich durch das Arbeitsamt diskriminiert oder vielmehr auch von Firmen, die abwinken, wenn sie hören, dass er ein alleinerziehender Vater ist. „Ich wünsche mir Gleichberechtigung“, sagt er.

Bei solchen Lebenswegen versucht die Aktion Adventslicht zu helfen – bereits zum 23. Mal und in Kooperation mit dem Holsteinischen Courier, der an den Adventssonnabenden über Beispiele von Spenden berichtet. Auch in diesem Jahr steht das behinderte Kind erneut im Fokus. Mit kleinen und großen Spenden kann viel bewirkt werden – alle werden ausschließlich als Sachspenden an die Betroffenen weitergegeben. Das kann therapeutisches Spielzeug sein, aber auch ein neues Kinderbett, warme Kleidung oder orthopädische Schuhe, die die Krankenkasse nicht finanziert.

Ein besonderer Fall um ein ungeborenes Kind beschäftigt das Team der Aktionsgemeinschaft zur Förderung Behinderter und Benachteiligter: Eine 23-jährige schwangere Frau verlor durch einen Brand in einem Mietshaus ihre Wohnung. Der Brandverursacher kann dafür nicht belangt werden; jetzt steht die junge Frau quasi ohne alles da – ohne Papiere, Möbel, Kleidung und Wohnung. Unbürokratisch spendete die Aktion ihr ein paar warme Sachen; die Frau kommt zurzeit bei Freunden unter. Wer Kindern wie Lisa oder der jungen Frau helfen möchte: Das Spendenkonto der Aktion Adventslicht ist bei der Sparkasse Südholstein eingerichtet. Die Bankleitzahl ist 230 510 30; die Kontonummer lautet 28 28 20.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen