Versammlung : Ärger um die Jugendwehr

Wehrführer Thomas Dettmann (von links) gratulierte Patric Tychsen, Kevin Kils, Sven Berghofer, Michael Behn sowie (vorne sitzend) Marcel Handel und Annica Tychsen zur Beförderung bzw. Ehrung.
Wehrführer Thomas Dettmann (von links) gratulierte Patric Tychsen, Kevin Kils, Sven Berghofer, Michael Behn sowie (vorne sitzend) Marcel Handel und Annica Tychsen zur Beförderung bzw. Ehrung.

Die Tungendorfer können den Container weiter nicht nutzen. Trauer um eine verstorbene 13-Jährige aus der Jugendwehr.

Avatar_shz von
12. Februar 2018, 08:30 Uhr

Neumünster | Nach dem Tod einer 13-Jährigen von der Jugendfeuerwehr Mitte am vergangenen Mittwoch steht die Feuerwehr unter Schock. Die Jugendliche war nach dem Dienst auf dem Weg nach Hause aus gesundheitlichen Gründen zusammengebrochen und konnte trotz sofortiger Hilfeleistungen nicht gerettet werden. „Das ist eine schwere Sache, die wir verarbeiten müssen“, erklärten Rainer Scheele, Vize-Chef der Berufsfeuerwehr, und Daniel Rix, Jugendwart der FF Mitte, bei der Jahresversammlung der Wehr Tungendorf-Stadt. Das Mädchen war auf dem Gelände des Gefahrenabwehrzentrums zusammengebrochen und zunächst reanimiert worden.

„Mein Dank geht an die Helfer, die sofort ihr Bestes gegeben haben“, sagte Rix. Der Fall steht laut Stadt nicht im Zusammenhang mit dem Dienst.

Um den Nachwuchs ging es auch im Bericht von Wehrführer Thomas Dettmann. Er kritisierte vor rund 80 Gästen am Freitagabend, dass sich beim Thema Jugendwehr in Tungendorf seit einem Jahr nichts bewege. Schuld sei der fehlende Umkleideraum. Hierfür sollte eigentlich ein ursprünglich für Flüchtlinge angeschaffter Container dienen, den die Berufsfeuerwehr vom Land erworben hatte. Doch er entspricht in Statik und Brandschutzvorschriften nicht dem in Deutschland geltenden Recht (der Courier berichtete). Rainer Scheele versprach den 42 Aktiven und drei Ehrenmitgliedern der Wehr, dass sich nun ein Architekt um die Sache kümmere.

Das Brandschutz-Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielt Michael Behn. Annica Tychsen, Sven Berghofer, Marcel Handel und Kevin Kils wurden bei der Versammlung zu Hauptfeuerwehrleuten, Patric Tychsen zum Oberfeuerwehrmann befördert. Neu im Team sind Kathleen Timm und Jurik Ohm als nun ausgebildete Feuerwehrleute.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen