Aukrug : Acht Ausflüge in die Natur

Keschertour: Am 15. August sollen im Rahmen einer Familien-Exkursion „Gewässer voller Leben“ erkundet werden.
Keschertour: Am 15. August sollen im Rahmen einer Familien-Exkursion „Gewässer voller Leben“ erkundet werden.

Experten begleiten die Exkursionen.

shz.de von
24. Mai 2018, 14:00 Uhr

Aukrug | Naturwälder, Binnendünen, eine Keschertour und ein Besuch bei den Auerochsen: Der Naturschutzring Aukrug hat ein abwechslungsreiches Exkursionsprogramm für das kommende Halbjahr ausgearbeitet. Acht Ausflüge mit Naturschutz-Experten sind geplant.

Die Binnendünen Nordoe sind heute das Ziel. Auf dem Gelände eines ehemaligen Truppenübungsplatzes ist eine der letzten intakten offenen Binnendünen Schleswig-Holsteins erhalten geblieben. Auf den mageren Böden haben sich artenreiche Heiden, Trockenrasen und Laubwälder mit charakteristischer Pflanzen- und Tierwelt entwickelt. Leitung: Hauke Drews (Stiftung Naturschutz). Treffen: 17.15 Uhr, Amtsparkplatz in Innien.

Unter dem Motto „ERNA-Unterwegs“ steht eine Exkursion an die Geltinger Birk am 9. Juni. Die Halbinsel an der Ostsee ist geprägt durch Strandseen, Sümpfe, Wälder, Salzwiesen, Dünen, Strand und Nehrungshaken, die durch Konik-Pferde, Highlander, Galloways und Schafe gepflegt werden. Leitung: Nils Kobarg (Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume). Treffpunkt: 9.15 Uhr, Amtsparkplatz in Innien.

Beim „Tag der offenen Flur“ am 24. Juni in Bünzen ist der Naturschutzring-Unterverein für „Extensive Robustrinderhaltung im Naturpark Aukrug“ federführend. Treffpunkt: Grillplatz am Sportplatz, 10 Uhr.

„Gewässer voller Leben“ sollen bei der Familien-Exkursion am 15. August erforscht werden. „Mit Becherlupe, Kescher und Eimer wollen wir die Bewohner der Gewässer auf der ERNA-Weide in Bargfeld unter die Lupe nehmen“, kündigt Niklas Zander an. Treffen: 14 Uhr auf dem Parkplatz von Hanßens Gasthof in Bargfeld.

Die „Insekten in Tönsheide“ stehen bei der Exkursion am 24. August im Zentrum des Interesses. Die Vielfalt und Schönheit von Heuschrecken, Schmetterlingen und Käfern auf den Heideflächen im Tönsheider Wald soll erkundet werden. Leitung: Christian Winkler. Treffpunkt: 16 Uhr auf dem Parkplatz der Fachklinik Aukrug.

Eine „Wanderung durch Aukrugs Wälder“ steht am 15. September auf dem Programm. Auf einer etwa zehn Kilometer langen Wanderung kann die typische Landschaft des Aukrugs mit Heiden, Teichketten und alten Wäldern erlebt werden. Die Leitung hat die Geschäftsführerin der Schrobach-Stiftung, Dr. Cordelia Wiebe. Treffen: 14 Uhr auf dem Parkplatz des Boxberg-Trimm-Dich-Pfads an der B 430.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen