zur Navigation springen

Löscheinsatz : Abstellkammer brannte völlig aus

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Brand im Mehrfamilienhaus ging glimpflich aus: Bevor das Treppenhaus Feuer fangen konnte, griff die Feuerwehr ein.

Neumünster | Sachschaden in noch unbekannter Höhe, vier verqualmte Wohnungen und ein gutes Dutzend verschreckte Hausbewohner: Das ist die Bilanz eines Feuers, das gestern Nachmittag in der Linienstraße die Rettungskräfte auf den Plan rief.

Das Feuer war aus bislang unbekannter Ursache gegen 16.30 Uhr in einer Abstellkammer im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses ausgebrochen und hatte sich dann offenbar lange Zeit unbemerkt durch dort abgestelltes Gerümpel bis zum Treppenhaus durchgefressen. Erst als der ätzende Qualm   in die oberen Wohnungen zog, schlug eine Anwohnerin Alarm. Noch vor Eintreffen der Rettungskräfte versuchte ein Nachbar vergeblich, dem Brand mit einem Feuerlöscher beizukommen.

Weil in ersten Meldungen von einer eingeschlossenen Person die Rede war, durchsuchten Atemschutztrupps der Feuerwehr das Gebäude noch während der Löscharbeiten im Erdgeschoss, fanden aber niemanden vor. Alle Bewohner hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht. An den Löscharbeiten waren sowohl die Berufsfeuerwehr als auch die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte beteiligt. Sie konnten nach gründlicher Lüftung der Wohnungen am Abend abziehen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 03.Sep.2015 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen