Bordesholm : Abschied von der Linde

Die Linde hinter dem Bauzaun: Ein Teil des Baums streckt sich gen Himmel. Der Rest liegt am Boden.
1 von 3
Die Linde hinter dem Bauzaun: Ein Teil des Baums streckt sich gen Himmel. Der Rest liegt am Boden.

Fürs Dinggericht wird der Zaun teilweise abgebaut.

von
02. Juni 2018, 11:00 Uhr

Bissee | Eingezäunt steht der Rest der Bordesholmer Linde auf der Klosterinsel. Dicke Äste liegen um den Stamm herum. Ein wenig Lindengrün ragt in den Himmel. Immer wieder kommen Menschen, bleiben stehen, schauen traurig auf den Bordesholmer Wappenbaum, diskutieren, was jetzt wohl wird und versuchen, ein letztes Souvenir zu erhaschen. Die sterbende Linde ist fast ein Pilgerort.

Knapp 700 Jahre steht die Linde auf der Klosterinsel. Doch das Naturdenkmal ist seit Jahren ein Sorgenkind, weil es vom Brandkrustenpilz befallen ist. Mit allen Mitteln wurde versucht, den Baum zu retten.

Vergangenen Dienstag am frühen Nachmittag läutete die Linde selbst das Ende ein (der Courier berichtete). Ein großer Ast stürzte herunter, verletzt wurde niemand. Die Freiwillige Feuerwehr Bordesholm sägte sofort die großen Äste ab, weitere Teile wurden dann auf Anweisung des Ordnungsamtes abgesägt, und es wurde ein Bauzaun rund um das Wahrzeichen aufgestellt, um die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.

„Was aus dem Gelände wird, wo 700 Jahre die Linde stand, ist unklar“, erklärt Sven Ingwersen, Chef des Bordesholmer Bau- und Ordnungsamtes. Hier müsse auch an den Denkmalschutz gedacht werden, wenn dort gegraben werden solle.

Linden-Denkmal, Sitzbank, Abholzung und Neupflanzung? Was genau mit dem Holz der Linde und dem restlichen Baum passieren soll und darf, wird Thema auf der Sitzung des Umweltausschusses am Donnerstag, 7. Juni, ab 18.30 Uhr im Bordesholmer Rathaus sein. Dann wird auch der Experte Professor Dr. Dirk Dujesiefken, Gründer des Instituts für Baumpflege in Hamburg, das weitere Vorgehen beurteilen.

Das Schützenfest in Bordesholm am nächsten Wochenende soll wie gewohnt stattfinden. Auch das Dinggericht am Freitag, 8. Juni, ab 19 Uhr wird an der Linde abgehalten. Wie Sven Ingwersen berichtet, soll der Zaun um den Baum dafür teilweise geöffnet werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen