zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. August 2017 | 19:02 Uhr

Lumpenball : Abhotten bis 6 Uhr morgens

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

1500 Besucher hatten in der Stadthalle wieder ihren Spaß in originellen Kostümen. Die Besucher kamen aus dem ganzen Norden

Männer in Strumpfhosen, sexy Politessen, lebende Tote, Clowns und Cowboys: Bis weit nach Mitternacht strömten die Gäste des traditionellen Lumpenballs am Sonnabend in die Stadthalle, um es ordentlich krachen zu lassen.

Mehr als 1500 Besucher zählte die „Party des Jahres“. Neben den Neumünsteranern hatten sich auch Flensburger, Rendsburger, Hamburger und sogar Gäste aus Berlin in fantastische Kostüme geworfen – denn Verkleidung ist Pflicht bei diesem Spektakel.

Viel Spaß hatten die Besucher mit der Musik, die das karnevalserfahrene Kölner Diskjockey-Team auflegte. Hier war von Gassenhauern, über aktuelle Hits bis hin zu den legendären Mallorca-Hymnen alles dabei, was so richtig in die Beine geht. Bis weit nach 6 Uhr früh wurde so feucht-fröhlich durchgetanzt. „Toll! Es ist einfach der Wahnsinn“, lautete das Urteil von Linda Tzschöckel (20) aus Neumünster, die das erste Mal dabei war. Lisa Bruns (22) und Rico Nervis (24) aus Rendsburg gehörten dagegen schon zu den Stammgästen. „Wir freuen uns schon das ganze Jahr darauf, hier wieder richtig abzuhotten“, meinten die beiden „Außerirdischen“ lachend.

Für drei Frauen war der Spaß vorzeitig zu Ende: Sie waren wegen ihres Alkoholkonsums in der Toilette zusammengebrochen. Hier musste jeweils der Krankenwagen gerufen werden.

Dennoch war der Lumpenball wieder einer der Party-Höhepunkte in der Stadt. „Und das wird auch so bleiben“, versprach Organisator Oliver Leya.




zur Startseite

von
erstellt am 17.Feb.2014 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen