zur Navigation springen

Bahnhofstrasse : Ab Montag soll der Verkehr rollen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Arbeiten an den anderen Großbaustellen liegen im Zeitplan und sollen Ende November fertig sein. Eine Fernwärme-Baustelle gibt es 2015 nur am Hansaring.

shz.de von
erstellt am 30.Okt.2014 | 12:00 Uhr

Neumünster | Gute Nachrichten für die leidgeplagten Autofahrer in Neumünster: Ab Montag soll die Bahnhofstraße zwischen Schleusberg und Linienstraße wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden. Die Kanalsanierungsarbeiten sind abgeschlossen, die Fernwärmeleitung der Stadtwerke ist verlegt.

Die Arbeiter sind derzeit noch mit Markierungsarbeiten beschäftigt und legen die letzten Steine im neuen Fußweg vor der künftigen Holsten-Galerie. „Wir sind in der Abnahme- und Übergabephase“, bestätigt Ralf-Joseph Schnittker, Fachdienstleiter Tiefbau bei der Stadt. Gute Nachrichten hat er auch für den Haartkoppelweg in Brachenfeld. Der wird nach einer kurzfristigen Bauverzögerung komplett saniert ebenfalls am Montag wieder freigegeben.

Die Arbeiten auf dem Hansaring zwischen Wasbeker Straße und Roonstraße laufen nach übereinstimmender Aussage von Schnittker und Stadtwerke-Sprecher Nikolaus Schmidt reibungslos und sind im Zeitplan. Hier werden Fernwärme-Rohre verlegt. „Der erste Teil zwischen Wasbeker Straße und ungefähr Werderstraße ist fertig und bereits zugeschüttet. Im Kreuzungsbereich Hansaring / Roonstraße sind die Arbeiten aber komplexer und komplizierter, weil hier viele Rohre und Leitungen liegen“, sagt Schmidt. Trotzdem ist er sicher: „Ende November können der Bereich und damit auch die Roonstraße stadteinwärts wieder freigegeben werden.“

Ebenfalls Ende November soll auch die Brachenfelder Straße zwischen Ring und Marienstraße wieder befahrbar sein. Hier verlegen die Stadtwerke ebenfalls Fernwärme-Rohre. Auch hier ist der erste Teilabschnitt bereits fertig. „Das geht alles gut voran, auch dank des optimalen Wetters“, so Schmidt. Für 2015 hat er im Prinzip auch eine gute Nachricht: „Es ist weder auf dem Ring noch auf den Ausfallstraßen eine größere Baustelle von den Stadtwerken geplant.“ Einzige Ausnahme ist der Hansaring zwischen Roonstraße und Gerhart-Hauptmann-Platz in der Böcklersiedlung, wo ebenfalls die Fernwärme erneuert werden soll. Ob dafür eine vollständige Sperrung notwendig ist oder halbseitig gebaut werden kann, steht aber noch nicht fest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert