Böcklersiedlung in Neumünster : Solarstrom für grünen Wasserstoff: Wobau plant das „Energiequartier der Zukunft“

Avatar_shz von 06. August 2021, 17:17 Uhr

shz+ Logo
Wobau-Geschäftsführer Uwe Honsberg steht an der Lötzender Straße vor einem der beiden Blocks mit der Photovoltaik-Versuchsanlage und zeigt ein Anlagenschema für das 'Energiequartier der Zukunft'.
Wobau-Geschäftsführer Uwe Honsberg steht an der Lötzender Straße vor einem der beiden Blocks mit der Photovoltaik-Versuchsanlage und zeigt ein Anlagenschema für das "Energiequartier der Zukunft".

Mit Solarstrom, der in ausgedienten Tesla-Batterien gespeichert ist, macht sich das Wohnungsunternehmen unabhängiger vom schwankenden Strompreis. Das Ziel ist noch ehrgeiziger: Die Erzeugung von grünem Wasserstoff.

Neumünster | Die Pilotanlage an der Lötzener Straße in der Böcklersiedlung läuft schon seit zweieinhalb Jahren. Die Giebel von zwei unterschiedlichen Wohngebäuden sind dort mit einer Photovoltaik-Anlage (PV) zur Stromgewinnung verkleidet. „Die Photovoltaik-Module sind bewusst nicht exakt im 45-Grad-Winkel nach Süden ausgerichtet, um zu prüfen, ob sich das wirtscha...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen