In Büschen und auf Straßen : Wilder Müll kostet die Stadt Neumünster jährlich rund 115.000 Euro

Avatar_shz von 04. August 2021, 19:00 Uhr

shz+ Logo
Immer wieder muss das Technische Betriebszentrum wilde Müllkippen wie hier auf dem Museumsparkplatz zwischen Schleusberg und Wasbeker Straße beseitigen. Das kostet Zeit und Personal.
Immer wieder muss das Technische Betriebszentrum wilde Müllkippen wie hier auf dem Museumsparkplatz zwischen Schleusberg und Wasbeker Straße beseitigen. Das kostet Zeit und Personal.

Ärger gibt es immer wieder auch rund um das Abfallwirtschaftszentrum in Wittorferfeld. Dort entsorgen einige Bürger ihre Schadstoffe, aber auch Grünabfälle und Restmüll einfach illegal in der Landschaft.

Neumünster | Was man davon alles finanzieren könnte: Das Beseitigen von achtlos oder bewusst in die Landschaft geworfenen Unrats kostet die Stadt nach Berechnungen des Technischen Betriebszentrums rund 115.000 Euro pro Jahr. Deutschlandweit sind es sogar rund 700 Millionen Euro, die für die Sammlung und Entsorgung wilden Mülls aufgewendet werden müssen, schätzt de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen