Innenstadtentwicklung : Beschluss gefallen: Großflecken in Neumünster bekommt gesägtes Kopfsteinpflaster

Avatar_shz von 09. Juni 2021, 13:46 Uhr

shz+ Logo
Die Ratsversammlung entschied, dass die Stadt sich um Gelder vom Landesprogramm für Innenstadtentwicklung bemühen soll.
Die Ratsversammlung entschied, dass die Stadt sich um Gelder vom Landesprogramm für Innenstadtentwicklung bemühen soll.

Das Großflecken-Pflaster in Neumünster wurde nicht erneut beraten in der Ratsversammlung. Dafür wurden zwei andere Weichen für die Innenstadtentwicklung gestellt.

Neumünster | Drei Weichen für die Entwicklung der Innenstadt wurden bei der Ratsversammlung am Dienstag gestellt: Die Pflaster-Debatte für den Großflecken wurde nicht wieder aufgegriffen. Damit ist das vorgeschlagene Betonpflaster zunächst vom Tisch. Außerdem sprach sich der Rat für den Umzug der Stadtbücherei in das ehemalige Karstadt-Gebäude aus, und die Stadt s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen