Neumünster : Nach dem tödlichen Unfall in Einfeld: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Avatar_shz von 31. Juli 2021, 10:00 Uhr

shz+ Logo
An dieser Stelle am Ortseingang von Neumünster kam ein Autofahrer im Januar auf der Landesstraße 318 mit seinem Golf von der Fahrbahn ab, raste in drei jungen Spaziergänger und verletzte sie tödlich. Blumen und Kerzen erinnerten an die Opfer.
An dieser Stelle am Ortseingang von Neumünster kam ein Autofahrer im Januar auf der Landesstraße 318 mit seinem Golf von der Fahrbahn ab, raste in drei jungen Spaziergänger und verletzte sie tödlich. Blumen und Kerzen erinnerten an die Opfer.

Drei junge Spaziergänger kamen im Januar in Einfeld bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Die Kieler Staatsanwaltschaft hat vor Kurzem Anklage gegen den Unfallfahrer erhoben. Jetzt muss das Landgericht entscheiden.

Neumünster | Nach dem Verkehrsunfall, bei dem am 20. Januar dieses Jahres im Stadtteil Einfeld in Neumünster drei junge Fußgänger ums Leben kamen, hat die Staatsanwaltschaft Kiel jetzt Anklage gegen den Autofahrer erhoben. Das teilte Oberstaatsanwalt Michael Bimler auf Anfrage mit. Dem damals 24-jährigen Neumünsteraner, der an dem Abend am Ortseingang auf seiner F...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen