Solaranlage Bauhof : So will Boostedt 17.000 Euro pro Jahr für Strom einsparen

Avatar_shz von 25. Oktober 2021, 12:06 Uhr

shz+ Logo
Rund 600 Quadratmeter und damit der größte Teil des Dachs vom Bauhof sind mit Solar-Modulen bedeckt.
Rund 600 Quadratmeter und damit der größte Teil des Dachs vom Bauhof sind mit Solar-Modulen bedeckt.

Boostedts Bauhof bekommt eine Solaranlage. Zuvor wurde das alte Asbest-Dach abgebaut und durch ein neues Wellblechdach ersetzt.

Boostedt | Die Gemeinde will für immer mehr kommunale Einrichtungen eigenen Strom produzieren. Seit Donnerstag liegen auf 600 Quadratmetern des Bauhof-Dachs 268 Solarplatten. „Unser Ziel ist es, dass die Abwasseranlage energieautark läuft“, so der Leiter des Technischen Bauamts, Niels Thomsen. Wenn im Winter zudem zwei neue, energiesparende Großkompressoren die ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen