Klaus-Groth-Schule Neumünster : Nach dem Großbrand: Gymnasium entwirft ein völlig neues Sportkonzept

Avatar_shz von 29. Juli 2021, 17:00 Uhr

shz+ Logo
Tennis statt Trümmer: Jörg Jesper, Schulleiter der Klaus-Groth-Schule, freut sich auf den vielfältigen Sportunterricht, den die Schule nach den Ferien Dank großer Unterstützung anbieten kann. Im Hintergrund räumt ein Bagger die Reste der völlig verbrannten Sporthalle weg.
Tennis statt Trümmer: Jörg Jesper, Schulleiter der Klaus-Groth-Schule, freut sich auf den vielfältigen Sportunterricht, den die Schule nach den Ferien Dank großer Unterstützung anbieten kann. Im Hintergrund räumt ein Bagger die Reste der völlig verbrannten Sporthalle weg.

Mit Hilfe von Vereinen, Spenden und der Stadt hat die Klaus-Groth-Schule nach dem Verlust ihrer Sporthalle ein neues, attraktives Unterrichtskonzept entwickelt.

Neumünster | Die Verzweiflung war groß, als Mitte Mai die Sporthalle der Klaus-Groth-Schule in Neumünster bei einem Großbrand komplett zerstört wurde. Doch das fast lähmende Entsetzen der ersten Stunden nach der verheerenden Brandstiftung ist längst in Aufbruchstimmung umgeschlagen. Wenn in der kommenden Woche die Sommerferien zu Ende sind, wird das Gymnasium an de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen