Immunisierung gegen Corona : Nur knapp sechs Prozent der Schüler in Neumünster wollen sich vom mobilen Team impfen lassen

Avatar_shz von 17. August 2021, 15:20 Uhr

shz+ Logo
Susann Wendt vom Deutschen Roten Kreuz Neumünster zieht eine Impfdosis auf. Ab Donnerstag sind mobile Impf-Teams auch in den Schulen der Stadt unterwegs. Wo und wann wollte die Kassenärztliche Vereinigung nicht mitteilen.
Susann Wendt vom Deutschen Roten Kreuz Neumünster zieht eine Impfdosis auf. Ab Donnerstag sind mobile Impf-Teams auch in den Schulen der Stadt unterwegs. Wo und wann wollte die Kassenärztliche Vereinigung nicht mitteilen.

315 der 5447 Schülerinnen und Schüler im Alter von 12 bis 17 Jahren in der Stadt haben sich für ein Angebot zum Impfen in den Räumen der Schule angemeldet. Ein Termin ohne Anmeldung ist im Impfzentrum möglich.

Neumünster | Die Zahlen sind eher mager, doch Bildungsministerin Karin Prien ist dennoch zufrieden. Nur 315 der 5447 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 12 und 17 Jahren an den Schulen in Neumünster haben sich für das Angebot entschieden, sich von mobilen Teams in den Räumen der Schule gegen Corona impfen zu lassen. Das sind 5,78 Prozent. Diese Zahlen teilt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen