Zuvor blieb ein Lkw liegen : Landrover prallt auf der A7 zwischen Neumünster Mitte und Süd auf Kleintransporter – drei Verletzte

Avatar_shz von 04. Dezember 2021, 20:53 Uhr

shz+ Logo

Der Fahrer des Pkw aus Kiel übersieht offenbar ein Stauende. Die Autobahn war zunächst voll gesperrt, am späteren Abend wurde ein Fahrstreifen wieder freigegeben. Zuvor war bereits ein polnischer Laster liegengeblieben.

Neumünster | Bei einem schweren Unfall auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Neumünster Mitte und Süd sind am Sonnabendabend drei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Die Autobahn war Richtung Süden zunächst voll gesperrt. Am späteren Abend wurde ein Fahrstreifen wieder freigegeben. Lkw brechen die Reifen weg Nach Angaben eines Sprechers der Autobahnpol...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert