Kripo ermittelt : Schillsdorf: Resthof in Langereihe-Süd brannte lichterloh

Avatar_shz von 24. März 2021, 14:27 Uhr

shz+ Logo
Das Dach des Resthofes war mit einem Bagger geöffnet worden, um besser löschen zu können.
Das Dach des Resthofes war mit einem Bagger geöffnet worden, um besser löschen zu können.

Etwa 90 Feuerwehrleute waren neun Stunden im Einsatz. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig.

Schillsdorf | In Schillsdorf hat am frühen Mittwochmorgen ein Resthof gebrannt. Gegen 2.30 Uhr stand das Wohngebäude des seit über zehn Jahren leerstehenden Hofes in Langereihe-Süd bei Schillsdorf lichterloh in Flammen. Die Kripo ermittelt. Die Freiwilligen Feuerwehren Schillsdorf, Hollenbek-Neuenrade und Wankendorf rückten mit 90 Kameraden an, um das Feuer zu l...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen