Rendswühren : Die Viehbrooker Alpen waren kurze Zeit ein Männerspielplatz

Avatar_shz von 26. November 2021, 16:30 Uhr

shz+ Logo
Christian Rahe (von links) freut sich mit Ehefrau Kirsten über den neuen Naturspielraum auf dem Hof Viehbrook. Bei der Präsentation dabei waren als Vertreter der Aktivregion Günter Möller und Dominic Winge (JHJ Holzbau), der das Projekt mit umsetzte.
Christian Rahe (von links) freut sich mit Ehefrau Kirsten über den neuen Naturspielraum auf dem Hof Viehbrook. Bei der Präsentation dabei waren als Vertreter der Aktivregion Günter Möller und Dominic Winge (JHJ Holzbau), der das Projekt mit umsetzte.

Für 19.800 Euro entstand auf Hof Viehbrook in Rendswühren ein Naturspielraum. Die Aktivregion Schwentine-Holsteinische Schweiz zahlte 80 Prozent der Summe.

Rendswühren | „Wir haben uns schon lange einen Naturerlebnisraum auf dem Hof gewünscht, auf dem die Kinder viel entdecken und ausprobieren können“, sagte Kirsten Voß-Rahe. Zusammen mit Ehemann Christian Rahe konnten sie als Betreiber des Kulturzentrums auf Hof Viehbrook das Projekt dieses Jahr realisieren. Steigende Holzpreise waren eine Herausforderung Bei d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen